Stadt Ehingen

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Kunstsphäre Alb

23. Juni - 11. August 2019

Verlängert bis 18. August!

 

 

Die Ausstellung KUNSTSPHÄRE ALB, die im Rahmen des inter!m Festivals stattfindet, ist eine Koproduktion des Museums Villa Rot und der Städtischen Galerie Ehingen. Sie macht am Beispiel von 14 ausgewählten künstlerischen Positionen deutlich, dass die Schwäbische Alb nicht nur ein Biosphärengebiet, sondern auch eine regelrechte Kunstsphäre ist. In den Räumen der Städtischen Galerie Ehingen treffen großformatige bildhauerische Arbeiten auf zarte Radierungen, abstrakte Ölgemälde auf Objekte aus Holz und Wachs. Das Kooperationsprojekt des Museums Villa Rot und der Städtischen Galerie Ehingen hat sich zur Aufgabe gemacht, die Vielfalt und die Qualität bildnerischen Schaffens auf der Alb in den Fokus zu rücken. Dadurch soll sichtbar werden, dass gute Kunst auch fernab der großen Metropolen dieser Welt entsteht. Doch die Ausstellung versteht sich nicht nur als reine Werkpräsentation. Sie möchte auch die Lebens- und Arbeitsbedingungen der teilnehmenden Künstler porträtieren und danach fragen, was es für sie bedeutet, fernab der großen Kunstzentren zu leben und zu arbeiten. Was sind die Vor- und Nachteile ländlicher Infrastrukturen und wie beeinflussen diese die künstlerische Arbeit? Was könnte getan werden, um das krea- tive Potenzial in der Region zu fördern? Das sind Themen, welche sich hinsichtlich des ländlichen Raums in Zeiten des demografischen Wandels in drastischer Weise stellen. In der Ausstellung sind Antworten der ausstellenden Künstler auf diese und andere Fra-gen zu lesen. Gerahmt werden die Interviews von Fotografien Herbert Geigers, der die Ateliers und Arbeitsorte der teilnehmenden Kunstschaffenden porträtierte. Das Ergebnis ist ein vielfältiger und spannender Auszug aus der Kunstproduktion im ländlichen Raum am Fallbeispiel der Schwäbischen Alb.

Mit Werken von Jörg Bach / Moritz Baumgartl / Edgar Braig / Uwe Ernst / Hannelore Fehse / Andreas Grunert / Birte Horn / Gerold Jäggle / Roland Kappel / Norbert Klaus / Wolfgang Lumpp / Heidemarie Ziebandt / Jeanette Zippel / Helm Zirkelbach und mit Fotografien von Herbert Geiger

Begleitprogramm zur Ausstellung:

Sonntag, 23. Juni

11 Uhr.   Ausstellunseröffnung

Donnerstag, 27. Juni

14-17 Uhr.   Sonderöffnungszeiten 

Freitag, 28. Juni

14-17 Uhr.  Sonderöffnungszeiten

Donnerstag, 4. Juli

19 Uhr.  Druckgrafikvorführung mit Helm Zirkelbach

Freitag, 12 Juli

16 Uhr   Kuratorenführung mit A.Linder und M. Hompes

17 Uhr.  "Chancen für eine Kunstsphäre Alb?"

 Podiumsdiskussion im Festsaal des Alten Konvikts, Kollegiengasse 2 mit

 - Alexander Baumann (Oberbürgermeister der Stadt Ehingen)

 - Birte Horn (Künstlerin, Meiningen)

 - Clemens Ottnad (Geschäftsführer des Künstlerbundes Baden-Württemberg)

 - Ewald Schrade (Ausstellungsmacher, Kurator der Art Karlsruhe und Galerist, Schloss Mochental)

 Moderation: Marco Hompes (Museum Villa Rot)

 Im Anschluss Umtrunk in den Räumen der Städtischen Galerie Ehingen.

Sonntag, 14. Juli

15 Uhr   Kuratorenführung mit Volker Sonntag

Sonntag, 21. Juli

15 Uhr.  "Bronzeguss im Atelier von Gerold Jäggle."

Der Künstler Gerold Jäggle wird in seinem Atelier die Techniken und Möglichkeiten des Bronzegusses          erläutern und vorführen.

Ort:     Ludwig-Grill-Str.6, 88521 Erringen, Dauer: ca. 90 Minuten

Anmeldung: info(@)feuerwehrhaus.de , maximal 35 Personen, kostenfrei

Mittwoch, 24. Juli

17 Uhr.  Kuratorenführung mit Volker Sonntag

Sonntag, 28. Juli

15 Uhr.  "Bienenkunst und Bienenleben - Wissenswertes über die Bienen mit Kunst ästhetisch erleben"

 Vortrag von Jeanette Zippel

Samstag, 3. August

13 Uhr   Kuratorenführung mit Marco Hompes (Villa Rot)

Sonntag, 11. August

15 Uhr   Kuratorenführung mit Marco Hompes (Villa Rot) und Anne Linder (Stadt. Galerie Ehingen)

 

 

 

 

ROT

Offene Frühjahrsausstellung

5. Mai - 9. Juni 2019

 

 

Nicht nur Künstler können kreativ sein!

Zu dieser traditionellen Frühjahrsausstellung der Kunstfreunde Ehingen in der Städtischen Galerie, die immer mehr Anklang findet, können neben Künstlern alle, die sich vom Thema motiviert fühlen, Arbeiten einreichen. Sämtliche eingereichten Werke werden ausgestellt. Eine Jurierung findet nicht statt, die Besucher entscheiden durch Stimmzettel über einen Publikumspreis.

Das diesjährige Thema ist: ROT

Rot regt unseren Blutkreislauf an, wirkt stimulierend und warm. Rot fällt auf und hat Signalcharakter, in der in der Natur oder als Verkehrszeichen. Rot steht symbolisch für Feuer, Liebe, Leidenschaft. Roter Lippenstift signalisiert Erotik, das Rot des Sportwagens Dynamik. Rot ist die Farbe der kommunistischen Revolution und oft Lieblingsfarbe extrovertierter Menschen.

Teilnahmebedingungen

Teilnahmeberechtigt sind alle Menschen aus der Region Ehingen und der Umgebung, die gerne kreativ arbeiten. Auch Schüler/-gruppen sind teilnahmeberechtigt.

Jeder Teilnehmer kann maximal zwei Arbeiten einreichen. Möglich sind Gemälde, Fotografien, Collagen, Objekte, Rauminstallationen.

Eine Auswahl durch eine Jury findet nicht statt. Per Stimmzettel bestimmen die Besucher der Ausstellung mehrere Publikumspreise.

Alle Arbeiten müssen ausstellungsfertig, Wandobjektemit einer Hängevorrichtung, eingereicht werden. Alle Arbeiten sind auf der Rückseite gekennzeichnet mit Name, Adresse, Tel. Nummer, E-Mail, Preis. Für die Ausstellungsliste müssen auf einem separaten Blatt folgende Angaben zu den eingereichten Arbeiten notiert sein: Name, Titel, Preis.

Die Künstler sind verantwortlich für die Anlieferung und termingerechte Abholung ihrer Werke.

Die Galerie haftet nicht für Schäden, die beim Transport oder durch Material und Technik entstehen könnten. Für Arbeiten, die nicht termingerecht abgeholt werden, übernimmt die Galerie keine Haftung.

Die Künstler sind alleinige Inhaber sämtlicher Rechte an den auszustellenden Werken. Die Städtische Galerie Ehingen darf eines oder mehrere Werke im Rahmen der aufgeführten Werbemaßnahmen reproduzieren und verbreiten.

Die Städtische Galerie ist zuständig für die Präsentation der Arbeiten und alle Werbemaßnahmen.

Abgabe in der Städt. Galerie Ehingen:                                   Rückgabe:


Freitag, 26. April: 17-18.30 Uhr                                                 Sonntag, 9.Juni: 17-18.30 Uhr

Samstag, 27. April: 15-16.30 Uhr.                                              Montag, 10.Juni: 17-19 Uhr

Montag, 29. April: 18-19 Uhr

Oder nach Vereinbarung: kontakt@kunstfreunde-ehingen.de

Preisträger 2019

Erwachsene:

1. Elke Joos - "Eingekleideter Raum"

2. Bianca Lerch - o.T.

3. Josef Steiner - Sonnenuntergang

4. Anne Linder - "Die Anbetung des Eis"

5. Ingrid Butschek - "Im Vereinsheim feiern die Fans mit einer tierisch lautstarken Band den Sieg ihrer roten Lieblinge"

Kinder/Jugendliche - Einzelarbeit:

1. Muriel Neßlauer - "Lady in red"

2. Tim Seifried - "Die feurige Lady"

3. Lea Nebe - "Ele.ganz"

Kinder/Jugendliche - Gruppenarbeit:

1. Kreativwerkstatt des Kinderschutzbundes Ehingen (Grundschulkinder) - "Rot"

2. Klasse H2 der Förderschule Munderkingen - "Liebesrausch" und "Rot?!"

3. Kreativwerkstatt des Kinderschutzbundes Ehingen (Kinder ab 10 Jahre) - "Im Wald der roten Tiere"